Inhalt

Die elektronische Gesundheitskarte (eGK)

Die eGK – Ihr Versicherungsnachweis

Bei einem Arztbesuch können Sie mit der elektronischen Gesundheitskarte Ihre Versicherung bei uns nachweisen. Falls Sie uns noch nicht Ihr Lichtbild eingereicht haben, holen Sie dies bitte nach, gerne auch online (s. u. „Hochladen Ihres Lichtbildes“). Nur wenn Sie ein Lichtbild einreichen, können wir Ihnen Ihre eGK zusenden. Bestimmte Personengruppen, wie z. B. Pflegebedürftige oder Kinder unter 15 Jahren, benötigen kein Foto auf ihrer eGK.

 

Hochladen Ihres Lichtbildes

Gerne können Sie uns Ihr ausweiskonformes Lichtbild auch online zukommen lassen. Ihr Lichtbild können Sie HIER hoch­laden.

Hinweise:
  • Falls Sie technische Probleme haben, können Sie Ihr Lichtbild per E-Mail an egk@ruv-bkk.de senden – wir kümmern uns gerne um den Upload!
Was passiert, wenn Sie ohne eGK einen Arzt aufsuchen?

Können Sie nicht innerhalb von zehn Tagen nach der Behandlung die Karte nachreichen, kann der Arzt Ihnen die Leistungen privat in Rechnung stellen. Die Kosten hierfür muss er Ihnen wie­der erstatten, wenn Sie die eGK bis zum Ende des Quartals, in dem die Behandlung statt­ge­fun­den hat, vorlegen können.

 

Befristetes Versicherungsende auf der eGK – lassen Sie sich nicht irritieren!

Bei den meisten Versicherten, die mit der elektronischen Gesundheitskarte zum Arzt gehen, erscheint beim Arzt, dass der Versicherungsschutz des Versicherten am Quartalsende enden wird. Dies ist kein Fehler. In den Praxissystemen der Ärzte ist dieses Verhalten von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung vorgeschrieben und daher korrekt!

 

Fragen zur elektronischen Gesundheitskarte

Broschüre

 

Ihre Fragen rund um die elektronische Gesundheitskarte beantworten wir gerne. Senden Sie einfach eine E-Mail an egk@ruv-bkk.de.

 


  Weitere Informationen zur eGK