Inhalt

Datenschutzerklärung

Hinweise zum Datenschutz der R+V BKK

Auf unserer Webseite möchten wir Mitglieder, Versicherte und Interessenten über uns, unsere Leistungen und Gesundheitsthemen informieren.

Wenn Sie unsere Webseite besuchen und nutzen oder wenn Sie auf unserer Webseite Formulare herunterladen und ausfüllen oder wenn Sie sonstige unserer Leistungen und Services nutzen, die wir Ihnen auf unserer Webseite zur Verfügung stellen, dann verarbeiten wir bestimmte Daten von Ihnen.

Die R+V BKK schützt personenbezogene Daten nach den gesetzlichen Vorschriften. Als Körperschaft des öffentlichen Rechts unterliegt sie den Bestimmungen der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und den Bestimmungen über den Sozialdatenschutz im SGB I und SGB X (Sozialgesetzbücher).

Die nachfolgenden Datenschutzbestimmungen gelten für unsere Webseite: https://www.ruv-bkk.de. Wir informieren Sie hierin über die Art, den Umfang und Zweck der von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten im Rahmen unseres Onlineangebots und der mit ihm verbundenen Funktionen, Inhalten und Webseiten (nachfolgend insgesamt: „Onlineangebot“) sowie über die Rechtsgrundlage aufgrund dessen wir Ihre Daten erheben und speichern dürfen.

 

Inhalt

1. Verantwortlicher gem. Art.4 Abs.7 DSGVO

2. Datenschutzbeauftragter

3. Erläuterungen zu den Begrifflichkeiten

5. Rechtsgrundlagen

6. Verarbeitung ohne Informationspflicht

7. Ihre Verpflichtung zur Bereitstellung Ihrer Daten

8. Keine automatisierte Einzelfallentscheidung

9. Übermittelung Ihrer Daten

10. Dauer der Speicherung

11. Rechte der betroffenen Personen (Datenverarbeitung)

12. Widerrufsrecht der betroffenen Personen

13. Beschwerderecht der betroffenen Personen bei den Aufsichtsbehörden

14. Sicherheitsmaßnahmen

15. Auftragsverarbeiter und Dritte

16. Cookies und Ihr Widerspruchsrecht

17. Rein informatorische Nutzung der Webseite

19. Datenschutzhinweise bei Verlinkungen auf andere Webseiten

20. Datenschutzhinweise zum Bewerbungsverfahren

21. Datenschutzhinweise zum Bewerberpool

22. Kontaktaufnahme

24. Hosting und E-Mail-Versand

25. Google AdWords und Conversion-Messung

26. econda Analytics

27. Einsatz von Social-Media-Plug-ins

28. Einbindung von Google Maps

 

1. Verantwortlicher gem. Art.4 Abs.7 DSGVO:

R+V Betriebskrankenkasse

Iris Schmalfuß – Vorstand –

Kreuzberger Ring 21

65205 Wiesbaden

Tel.: 0611 99909-0

Fax: 0611 99909-119

Mail: info@ruv-bkk.de

Web: www.ruv-bkk.de

Postanschrift:

R+V Betriebskrankenkasse

65215 Wiesbaden

 

2. Datenschutzbeauftragter:

Roland Werner

Rechtsanwalt

Kreuzberger Ring 21

65205 Wiesbaden

Tel.: 0611 99909-276

Fax: 0611 99909-119

E-Mail: datenschutz@ruv-bkk.de

 

3. Erläuterungen zu den Begrifflichkeiten

Für die Bedeutung der Begriffe verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 DSGVO und auf unsere Erläuterungen, zu lesen hier.

 

4. Folgende personenbezogene Daten oder Datenkategorien werden von uns verarbeitet:

Hier lesen Sie die detaillierte Liste der einzelnen personenbezogenen Daten, die von uns verarbeitet werden.

 

5. Rechtsgrundlagen

Wir sind nach Art. 13 DSGVO verpflichtet, Sie über die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen zu informieren.

Nachfolgend klären wir Sie über die grundsätzlichen Rechtsgrundlagen auf:

Aufgrund unserer gesetzlichen Verpflichtungen aus den Sozialgesetzbüchern (SGB) Nummer V, X und IX in Verbindung mit Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO verarbeiten wir bestimmte personenbezogene Daten.

Darüber hinaus verarbeiten wir personenbezogene Daten aufgrund ausdrücklicher Einwilligungserklärungen nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Ausgestaltung und Bedingungen der Einwilligung sind in § 67 b Absatz 2 SGB X geregelt.

Wir verarbeiten personenbezogene Daten auch zur Wahrung unserer berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und/oder nach Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO, falls Ihre lebenswichtigen Interessen oder die lebenswichtigen Interessen anderer natürlicher Personen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erforderlich machen.

Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten müssen wir die datenschutzrechtlichen Vorgaben des SGB X, der neuen Fassung des Bundesdatenschutzgesetzes (beschlossen in dem Gesetz zur Anpassung des Datenschutzrechts an die Verordnung EU-2016/679 und zur Umsetzung der Richtlinie EU-2016/680) und der DSGVO beachten. Wir sind nach § 35 SGB I verpflichtet und sorgen dafür, dass das Sozialgeheimnis gewahrt und Ihre Daten nicht unbefugt verarbeitet werden.

Hier können Sie eine detaillierte Auflistung der einzelnen Verarbeitungszwecke und die dazugehörigen speziellen Rechtsgrundlagen lesen.

 

6. Verarbeitung ohne Informationspflicht

Wir dürfen Ihre Daten, abweichend von den in Nr. 5 genannten Zwecken und Rechtsgrundlagen, ohne vorherige Informationspflicht für andere Zwecke (Zweckänderung) nutzen, wenn eine der folgenden Fallgruppen vorliegt:

  • Es handelt sich um eine Maßnahme nach § 82 Absatzes 2 SGB X.
  • Die Voraussetzungen des § 82 Absatzes 1 SGB X nicht vorliegen.
  • Eine andere Rechtsgrundlage erlaubt die Zweckänderung ohne Informationspflicht.

 

7. Ihre Verpflichtung zur Bereitstellung Ihrer Daten

Sie sind als Mitglied einer gesetzlichen Krankenversicherung nach §§ 60 ff. SGB I zur Mitwirkung verpflichtet. Danach haben Sie uns bestimmte Daten zu Ihrer Person, die zur Erfüllung unserer Aufgaben erforderlich sind, zur Verfügung zu stellen.

Von diesen Daten ausdrücklich ausgenommen sind freiwillige Angaben, die wir an den entsprechenden Stellen deutlich gekennzeichnet haben.

Diese können sein: Mobilfunknummer, Telefaxnummer, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse. Sollten Sie diese Daten nicht zur Verfügung stellen, liegt keine Verletzung Ihrer Mitwirkungspflicht vor und es entsteht Ihnen dadurch kein Nachteil.

 

8. Keine automatisierte Einzelfallentscheidung

Die R+V BKK trifft keine Entscheidungen aufgrund einer automatisierten Verarbeitung einschließlich Profiling im Sinne von Art. 22 Abs. 1 DSGVO; es sei denn, eine der Ausnahmen von Art. 22 Abs. 2 DSGVO liegt vor.

 

9. Übermittelung Ihrer Daten

Wir müssen Ihre personenbezogenen Daten aufgrund gesetzlicher Vorschriften des SGB oder anderer Rechtsvorschriften regelmäßig an folgende Kategorien von Empfänger übermitteln:

  • Träger der Renten- und Unfallversicherung,
  • Bundesanstalt für Arbeit,
  • im Rahmen des Zahlungsverkehrs an Geldinstitute,
  • Arbeitgeber und Zahlstellen,
  • Versorgungsverwaltung,
  • Leistungserbringer,
  • Wehrbereichsverwaltung,
  • Finanzverwaltung,
  • Übermittlung in Einzelfällen nach §§ 67d ff. SGB X,
  • Externe Auftragnehmer entsprechend § 80 SGB X (hierbei handelt es sich um Vermittlung von personenbezogenen Daten an externe Unternehmen zur Verarbeitung in unserem Auftrag),
  • Externe Auftragnehmer nach Art. 6 Abs. 1 lit. a, lit. f, 28 DSGVO. Beachten Sie bitte hierzu unsere weiteren Datenschutzhinweise.

Wenn eine Übermittlung an einen Empfänger innerhalb einer Kategorie erfolgt, dann werden Sie über den Empfänger informiert; es sei denn, eine der Ausnahmen aus des § 82 Abs. 1 oder Abs. 2 SGB X liegt vor oder wenn Sie bereits über die Information verfügen (Art. 13 Abs. 4 DSGVO).

 

10. Dauer der Speicherung

Wir sind verpflichtet nach §§ 110a SGB IV, 304 SGB V, 107 SGB XI und der „Allgemeinen Verwaltungsvorschrift über das Rechnungswesen in der Sozialversicherung (SRVwV)“, Ihre personenbezogene Daten zu Verarbeitungszwecken aufzubewahren mit unterschiedlichen Fristen.

Bitte beachten Sie dazu hier die Liste der Rechtsgrundlagen.

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt, sofern sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

Die Daten werden nicht gelöscht, wenn sie für andere gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind. In diesem Fall wird deren Verarbeitung eingeschränkt, d. h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet.

Die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten wird alle drei Jahre überprüft.

 

11. Rechte der betroffenen Personen (Datenverarbeitung)

Sie haben gegenüber der R+V BKK folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

a) das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO; es sei denn, eine Ausnahme nach § 83 Absatz 1 SGB X liegt vor. Die Voraussetzung für die Erteilung der Auskunft richtet sich nach § 83 Absatz 2 ff. SGBX.

b) das Recht auf Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten nach Art. 16 DSGVO; es sei denn, § 84 SGB X schreibt eine Ausnahme vor.

c) das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden nach Art. 17 DSGVO; es sei denn, § 84 SGB X schreibt eine Ausnahme vor.

d) das Recht nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen; es sei denn, § 84 SGB X schreibt eine Ausnahme vor.

e) das Recht zu verlangen, die Sie betreffenden Daten, nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere verantwortliche Personen zu verlangen.

 

12. Widerrufsrecht der betroffenen Personen

Bei Datenverarbeitung aufgrund einer Einwilligung haben Sie das Recht, nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen.

 

13. Beschwerderecht der betroffenen Personen bei den Aufsichtsbehörden

Im Falle einer Beschwerde haben Sie lt. Art. 77 DSGVO bzw. § 81 SGB X das Recht, sich an die zuständigen (im Nachfolgenden genannten) Aufsichtsbehörden zu wenden:

Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Postfach 3163

65021 Wiesbaden

E-Mail: poststelle@datenschutz.hessen.de

Telefon: +49 611 1408 - 0

Telefax: +49 611 1408 - 611

und

Bundesversicherungsamt

Friedrich-Ebert-Allee 38

53113 Bonn

poststelle@bvamt.bund.de oder poststelle@bvamt.de-mail.de

 

14. Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen – nach Maßgabe der Art. 25 und 32 DSGVO und anderer einschlägiger gesetzlicher Vorschriften und unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeiten und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen – geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, die Integrität und Verfügbarkeit von personenbezogenen Daten durch Kontrolle des physischen und technischen Zugangs zu den personenbezogenen Daten als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von personenbezogenen Daten und Reaktion auf Gefährdung der personenbezogenen Daten gewährleisten.

 

15. Auftragsverarbeiter und Dritte

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen, Behörden und Unternehmen (Auftragsverarbeiter oder Dritte) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis. Nähere Erläuterung dazu hier in den Rechtsgrundlagen.

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO. Die Voraussetzungen ergeben sich aus § 80 SGB X.

 

16. Cookies und Ihr Widerspruchsrecht

Was sind Cookies?

Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt, bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen.

 

Einsatz von Cookies:

a) Diese Webseite nutzt folgende Arten von Cookies, deren Umfang und Funktionsweise im Folgenden erläutert werden:

Transiente Cookies (dazu b)

Persistente Cookies (dazu c).

b) Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Webseite zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.

c) Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich – je nach Cookie – unterscheiden kann. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen.

d) Sie können Ihre Browser-Einstellungen entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und z. B. die Annahme von Third-Party-Cookies oder allen Cookies ablehnen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie eventuell nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen können.

e) Wir setzen Cookies ein, um Sie für Folgebesuche identifizieren zu können, falls Sie über einen Account bei uns verfügen. Andernfalls müssten Sie sich für jeden Besuch erneut einloggen.

f) Die genutzten Flash-Cookies werden nicht durch Ihren Browser erfasst, sondern durch Ihr Flash-Plug-in. Weiterhin nutzen wir HTML5 storage objects, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Diese Objekte speichern die erforderlichen Daten unabhängig von Ihrem verwendeten Browser und haben kein automatisches Ablaufdatum.

Wenn Sie keine Verarbeitung der Flash-Cookies wünschen, müssen Sie ein entsprechendes Add-On installieren, z. B. „Clear Flash Cookies“ für Mozilla Firefox (https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/clear-flash-cookies/) oder das Adobe-Flash-Killer-Cookie für Google Chrome. Die Nutzung von HTML5 storage objects können Sie verhindern, indem Sie in Ihrem Browser den privaten Modus einsetzen. Zudem empfehlen wir, regelmäßig Ihre Cookies und den Browser-Verlauf manuell zu löschen. Bitte beachten Sie, dass dann gegebenenfalls nicht alle Funktionen unseres Onlineangebotes genutzt werden können.

 

17. Rein informatorische Nutzung der Webseite

Bei der rein informatorischen Nutzung der Webseite, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Webseite betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Webseite anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten (Rechtsgrundlage ist Art.6 Abs 1 lit. f DSGVO):

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Webseite, von der die Anforderung kommt
  • Browser
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Sprache und Version der Browsersoftware.

Zusätzlich zu den zuvor genannten Daten werden bei Ihrer Nutzung unserer Webseite Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert.

 

19. Datenschutzhinweise bei Verlinkungen auf andere Webseiten

Wir verweisen auf der Grundlage unserer gesetzlichen Verpflichtungen zur Gesundheitsvorsorge (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO in Verbindung mit den Sozialgesetzbücher) in unserer Linksammlung und bei anderen Verlinkungen auf andere Webseiten, die ebenfalls der Gesundheitsvorsorge dienen (nachfolgend: „Partnerlinks“).

Die Partnerlinks setzen Cookies ein, um die Herkunft der Webseitenbesucher und Webseitennutzer nachvollziehen zu können. Unter anderem können diese erkennen, dass Sie den Partnerlink auf unserer Webseite angeklickt und anschließend so auf ihre Webseite gelangt sind.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung unserer Partnerlinks erhalten Sie in der Datenschutzerklärung der jeweiligen Webseite, auf die Sie gelangt sind.

 

20. Datenschutzhinweise zum Bewerbungsverfahren

Um ein Bewerbungsverfahren durchführen zu können, benötigen wir die Daten der Bewerber. Beim Bewerbungsverfahren verarbeiten wir die Bewerberdaten nur zu diesem Zwecke und im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben. Die Verarbeitung der Bewerberdaten erfolgt zur Erfüllung unserer vorvertraglichen und später unserer vertraglichen Verpflichtungen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens im Sinne des Art. 6 Absatz 1b DSGVO Art. 6 Absatz 1 lit. f DSGVO.

Zur Verwaltung von Online-Bewerbungen nutzen wir das Online-Bewerbertool von Prescreen auf unserer Webseite. Mit Prescreen haben wir einen Auftragsdatenverarbeitungsvertrag gem. Art. 28 DSGVO geschlossen. Informationen zum Anbieter: Mariahilfer Straße 17, A-1060 Wien, Österreich, Telefon: +43 (1) 89 07 679, E-Mail: office@prescreen.io, www.prescreen.io .

Bei dem Onlineformular zur Bewerbung auf unserer Webseite haben wir die benötigten Bewerberdaten gekennzeichnet, die sich auch aus den Stellenbeschreibungen ergeben. Dazu zählen die Angaben zur Person, Post- und Kontaktadressen und die zur Bewerbung gehörenden Unterlagen. Die Bewerber teilen uns auch freiwillig zusätzliche Informationen mit.

Die Bewerber erklären sich mit der Übermittelung Ihrer Bewerbung und Ihrer Bewerbungsunterlagen mit unserer Datenschutzerklärung und mit der Verarbeitung ihrer Daten zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens einverstanden.

Soweit uns die Bewerber im Rahmen des Bewerbungsverfahrens freiwillig besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO mittteilen, erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9 Abs. 2 lit. b DSGVO.

Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO bei Bewerbern angefragt werden, erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO.

Die Bewerber können uns ihre Bewerbungen mittels eines Onlineformulars auf unserer Webseite übermitteln, sofern ein Onlineformular zu dem Zweck zur Verfügung gestellt wird. Die Daten werden entsprechend dem Stand der Technik verschlüsselt an uns übertragen.

 

Bewerbungen per E-Mail

Die Bewerber können uns ihre Bewerbungen auch via E-Mail übermitteln. Dabei ist jedoch zu beachten, dass E-Mails grundsätzlich nicht verschlüsselt versendet werden. Wir können die Übermittelung jedoch nicht verschlüsseln, sondern allein der Bewerber selbst. Daher übernehmen wir keine Verantwortung für den Übertragungsweg der Bewerbungen zwischen dem Bewerber als Absender und dem Empfang.

Da wir für den Empfang auf unserem Server keine Verantwortung übernehmen können, empfehlen wir unser Onlineformular oder den postalischen Versand zu nutzen.

Im Falle einer erfolgreichen Bewerbung werden die von den Bewerbern uns zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten für die Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses von uns weiterverarbeitet werden. Ist die Bewerbung auf ein Stellenangebot nicht erfolgreich gewesen, werden die Daten der Bewerber gelöscht. Die Daten der Bewerber werden ebenfalls gelöscht, wenn eine Bewerbung zurückgezogen wird, wozu die Bewerber jederzeit berechtigt sind.

Nach dem Ablauf von sechs Monaten werden die Daten der Bewerber gelöscht, um etwaige Anschlussfragen zu der Bewerbung beantworten und unseren Nachweispflichten aus dem Gleichbehandlungsgesetz genügen zu können. Dem Bewerber steht ein Widerspruch zu.

Rechnungen der Bewerber über etwaige Kostenerstattungen werden entsprechend den steuerrechtlichen Vorgaben gespeichert.

 

21. Datenschutzhinweise zum Bewerberpool

Im Rahmen der Bewerbung bieten wir den Bewerbern die Möglichkeit an, dass ihre Bewerbung in unseren Bewerberpool für einen Zeitraum von einem Jahr auf Grundlage einer Einwilligung im Sinne der Art. 6 Abs. 1 lit. b und Art. 7 DSGVO aufgenommen wird.

Zur Verwaltung von Online-Bewerbungen nutzen wir das Online-Bewerbertool von Prescreen auf unserer Webseite. Mit Prescreen haben wir einen Auftragsdatenverarbeitungsvertrag gem. Art. 28 DSGVO geschlossen. Informationen zum Anbieter: Mariahilfer Straße 17, A-1060 Wien, Österreich, Telefon: +43 (1) 89 07 679, E-Mail: office@prescreen.io, www.prescreen.io.

Die Bewerbungsunterlagen im Bewerberpool werden alleine im Rahmen von künftigen Stellenausschreibungen und der Beschäftigtensuche verarbeitet und spätestens nach Ablauf der Frist vernichtet, wenn der Bewerber nicht eingewilligt hat die Frist zu verlängern. Die Bewerber werden darüber belehrt, dass deren Einwilligung zur Aufnahme in den Bewerberpool freiwillig ist, keinen Einfluss auf das aktuelle Bewerbungsverfahren hat und sie diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen sowie Widerspruch im Sinne des Art. 21 DSGVO erheben können.

 

22. Kontaktaufnahme

Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail, Telefon, soziale Medien oder über ein Kontaktformular werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und Ihre Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen. Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 

24. Hosting und E-Mail-Versand

Um Infrastruktur- und Webseitenleistungen, Rechenkapazitäten, Datenbankdienste, E-Mail-Versand, Speicherplatz, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen unseres Onlineangebots sicherzustellen, nehmen wir die Leistungen von Hostings in Anspruch.

Unser Hosting-Dienstleister verarbeitet dafür Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Mitgliedern, Interessenten und Nutzern unseres Onlineangebotes auf Grundlage unseres berechtigten Interesses an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung unseres Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO.

 

25. Google AdWords und Conversion-Messung

Wir nutzen auf Grundlage unseres berechtigten Interesses (d. h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichen Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) die Dienste der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, („Google“).

Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active).

Wir nutzen das Onlinemarketingverfahren Google "AdWords", um Anzeigen im Google-Werbe-Netzwerk zu platzieren, damit sie Nutzern angezeigt werden, die ein mutmaßliches Interesse an den Anzeigen haben. Dies erlaubt uns Anzeigen für und innerhalb unseres Onlineangebotes gezielter anzuzeigen, um Nutzern nur Anzeigen zu präsentieren, die potentiell deren Interessen entsprechen. Falls einem Nutzer z. B. Anzeigen für Produkte angezeigt werden, für die er sich auf anderen Onlineangeboten interessiert hat, spricht man hierbei vom „Remarketing“. Zu diesen Zwecken wird bei Aufruf unserer und anderer Webseiten, auf denen das Google-Werbe-Netzwerk aktiv ist, unmittelbar durch Google ein Code von Google ausgeführt und es werden sog. (Re)marketing-Tags (unsichtbare Grafiken oder Codes, auch als "web-beacons" bezeichnet) in die Webseite eingebunden. Mit deren Hilfe wird auf dem Gerät der Nutzer ein individuelles Cookie, d. h. eine kleine Datei abgespeichert (statt Cookies können auch vergleichbare Technologien verwendet werden). In dieser Datei wird vermerkt, welche Webseiten der Nutzer aufgesucht, für welche Inhalte er sich interessiert und welche Angebote der Nutzer geklickt hat, ferner technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung des Onlineangebotes.

Darüber hinaus erhalten wir ein individuelles „Conversion-Cookie“. Die mit Hilfe des Cookies eingeholten Informationen dienen Google dazu, Conversion-Statistiken für uns zu erstellen. Wir erfahren jedoch nur die anonyme Gesamtanzahl der Nutzer, die auf unsere Anzeige geklickt haben und zu einer mit einem Conversion-Tracking-Tag versehenen Seite weitergeleitet wurden. Wir erhalten jedoch keine Informationen, mit denen sich Nutzer persönlich identifizieren lassen.

Die Daten der Nutzer werden im Rahmen des Google-Werbe-Netzwerks pseudonym verarbeitet. D. h. Google speichert und verarbeitet z. B. nicht den Namen oder die E-Mail-Adresse der Nutzer, sondern verarbeitet die relevanten Daten cookie-bezogen innerhalb pseudonymer Nutzerprofile. Das bedeutet, dass aus der Sicht von Google die Anzeigen nicht für eine konkret identifizierte Person verwaltet und angezeigt werden, sondern für den Cookie-Inhaber; unabhängig davon, wer dieser Cookie-Inhaber ist. Dies gilt nicht, wenn ein Nutzer Google ausdrücklich erlaubt hat, die Daten ohne diese Pseudonymisierung zu verarbeiten. Die über die Nutzer gesammelten Informationen werden an Google übermittelt und auf Google-Servern in den USA gespeichert.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung durch Google sowie zu Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten erfahren Sie in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/technologies/ads) sowie in den Einstellungen für die Darstellung von Werbeeinblendungen durch Google (https://adssettings.google.com/authenticated).

 

26. econda Analytics

Zur bedarfsgerechten Gestaltung sowie zur Optimierung unseres Onlineangebots werden auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d. h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) durch Lösungen und Technologien der econda GmbH anonymisierte Daten erfasst und gespeichert sowie aus diesen Daten Nutzungsprofile unter der Verwendung von Pseudonymen erstellt. Zu diesem Zweck können Cookies eingesetzt werden, die die Wiedererkennung eines Internet-Browsers ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung unserer Website werden in der Regel an einen Server von econda übertragen und dort gespeichert. Bitte lesen Sie dazu auch unsere Hinweise zu Cookies hier.

Sie als Besucher unserer Webseite können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Webseite vollumfänglich werden nutzen können.

Nutzungsprofile werden jedoch ohne ausdrückliche Zustimmung des Besuchers nicht mit Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt. Insbesondere werden IP-Adressen unmittelbar nach Eingang unkenntlich gemacht, womit eine Zuordnung von Nutzungsprofilen zu IP-Adressen nicht möglich ist. Sie können dieser Datenerfassung und -speicherung jederzeit für die Zukunft hier widersprechen. Der Widerspruch gilt nur für das Gerät und den Webbrowser, auf dem es gesetzt wurde. Bitte wiederholen Sie ggf. den Vorgang auf allen Geräten. Wenn Sie das Opt-out-Cookie löschen, werden wieder Anfragen an econda übermittelt.

Die Analyse des Nutzerverhaltens erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse an der anonymisierten Analyse des Nutzerverhaltens, um sowohl unser Onlineangebot als auch unsere Werbung zu optimieren.

Informationen über den Drittanbieter:

econda GmbH, Zimmerstr. 6, 76137 Karlsruhe, Tel. +49 721 663035-0, Fax +49 721 663035-10, info@econda.de.

Datenschutzerklärung von econda: https://www.econda.de/datenschutzhinweise/.

 

27. Einsatz von Social-Media-Plug-ins

Wir setzen derzeit Social-Media-Plug-ins von Facebook auf unserer Webseite ein. Wir nutzen dabei die sog. Zwei-Klick-Lösung. Das heißt, wenn Sie unsere Seite besuchen, werden zunächst grundsätzlich keine personenbezogenen Daten an die Anbieter der Plug-ins weitergegeben. Den Anbieter des Plug-ins erkennen Sie über die Markierung auf dem Kasten über seinen Anfangsbuchstaben oder das Logo. Wir eröffnen Ihnen die Möglichkeit, über den Button direkt mit dem Anbieter des Plug-ins zu kommunizieren. Nur wenn Sie auf das markierte Feld klicken und es dadurch aktivieren, erhält der Plug-in-Anbieter die Information, dass Sie die entsprechende Webseite unseres Online-Angebots aufgerufen haben. Zudem werden die unter Nummer 17 dieser Erklärung genannten Daten übermittelt. Im Fall von Facebook wird nach Angaben der jeweiligen Anbieter in Deutschland die IP-Adresse sofort nach Erhebung anonymisiert. Durch die Aktivierung des Plug-ins werden also personenbezogene Daten von Ihnen an den jeweiligen Plug-in-Anbieter übermittelt und dort (bei US-amerikanischen Anbietern in den USA) gespeichert. Da der Plug-in-Anbieter die Datenerhebung insbesondere über Cookies vornimmt, empfehlen wir Ihnen, vor dem Klick auf den ausgegrauten Kasten über die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers alle Cookies zu löschen.

Wir haben weder Einfluss auf die erhobenen Daten und Datenverarbeitungsvorgänge, noch sind uns der volle Umfang der Datenerhebung, die Zwecke der Verarbeitung sowie die Speicherfristen bekannt. Auch zur Löschung der erhobenen Daten durch den Plug-in-Anbieter liegen uns keine Informationen vor.

Der Plug-in-Anbieter speichert die über Sie erhobenen Daten als Nutzungsprofile und nutzt diese für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder der bedarfsgerechten Gestaltung seiner Webseite. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (auch für nicht eingeloggte Nutzer) zur Darstellung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Webseite zu informieren. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht gegen die Bildung dieser Nutzerprofile zu, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an den jeweiligen Plug-in-Anbieter wenden müssen. Über die Plug-ins bieten wir Ihnen die Möglichkeit, mit den sozialen Netzwerken und anderen Nutzern zu interagieren, so dass wir unser Angebot verbessern und für Sie als Nutzer interessanter ausgestalten können. Rechtsgrundlage für die Nutzung der Plug-ins ist Art.6 Abs.1 S.1 lit. f DS-GVO.

Die Datenweitergabe erfolgt unabhängig davon, ob Sie ein Konto bei dem Plug-in-Anbieter besitzen und dort eingeloggt sind. Wenn Sie bei dem Plug-in-Anbieter eingeloggt sind, werden Ihre bei uns erhobenen Daten direkt Ihrem beim Plug-in-Anbieter bestehenden Konto zugeordnet. Wenn Sie den aktivierten Button betätigen und z. B. die Seite verlinken, speichert der Plug-in-Anbieter auch diese Information in Ihrem Nutzerkonto und teilt sie Ihren Kontakten öffentlich mit. Wir empfehlen Ihnen, sich nach Nutzung eines sozialen Netzwerks regelmäßig auszuloggen, insbesondere jedoch vor Aktivierung des Buttons, da Sie so eine Zuordnung zu Ihrem Profil bei dem Plug-in-Anbieter vermeiden können.

Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch den Plug-in-Anbieter erhalten Sie in den im Folgenden mitgeteilten Datenschutzerklärungen dieser Anbieter. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre.

Adressen der jeweiligen Plug-in-Anbieter und URL mit deren Datenschutzhinweisen:

Facebook Inc., 1601 S California Ave, Palo Alto, California 94304, USA;

http://www.facebook.com/policy.php; weitere Informationen zur Datenerhebung:

http://www.facebook.com/help/186325668085084 sowie

http://www.facebook.com/about/privacy.

Facebook hat sich dem EU-US-Privacy-Shield unterworfen: https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework .

 

28. Einbindung von Google Maps

Auf dieser Webseite nutzen wir das Angebot von Google Maps. Dazu setzen wir über einen Plug-ins die Landkarten des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Dadurch können wir Ihnen interaktive Karten direkt in der Webseite anzeigen und ermöglichen Ihnen die komfortable Nutzung der Karten-Funktion. Rechtsgrundlage für die Nutzung der Plug-ins ist Art.6 Abs.1 S.1 lit. f DS-GVO.

Zu den verarbeiteten Daten können insbesondere IP-Adressen und Standortdaten der Nutzer gehören, die jedoch nicht ohne deren Einwilligung (im Regelfall im Rahmen der Einstellungen ihres Gerätes vollzogen) erhoben werden.

Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch den Plug-in-Anbieter erhalten Sie in den Datenschutzerklärungen des Anbieters. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungs­möglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre: http://www.google.de/intl/de/policies/privacy. Google verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA und hat sich dem EU-US Privacy Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.

Ihre Opt-Out Option: https://adssettings.google.com/authenticated.