/Newsletter 2020/08

Auf diese Gesundheitsportale können Sie sich verlassen

Wir haben für Sie einige Portale, die aktuell und vertrauenswürdig über Gesundheitsthemen im Internet informieren, zusammengestellt. Die Aufzählung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Ausführliche Details zu den Informations- und Beratungsangeboten finden Sie auf der jeweiligen Homepage.

  • www.bzga.de
    Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ist eine Behörde des Bundesministeriums für Gesundheit. Sie ist für die gesundheitliche Aufklärung der Bevölkerung auf Bundesebene zuständig. Ihre Ziele sind vor allem Gesundheitsvorsorge und -erhaltung.
  • www.gesundheitsinformation.de
    Mit dem Portal Gesundheitsinformation.de erfüllt das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) einen Teil seines gesetzlichen Auftrages zur Aufklärung der Öffentlichkeit in gesundheitlichen Fragen. Das Portal richtet sich mit einem breiten Themenspektrum an erkrankte und gesunde Menschen.
  • www.gesund.bund.de
    Am 1. September 2020 ging das „Nationale Gesundheitsportal“ www.gesund.bund.de an den Start, das unabhängige und wissenschaftlich belegte Gesundheitsinformationen in leicht verständlicher Sprache zur Verfügung stellt. Mit dem Portal will das Bundesgesundheitsministerium die allgemeine Gesundheitskompetenz der deutschen Bevölkerung fördern.
  • www.krebsinformationsdienst.de
    Der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums (dkfz) bietet aktuelles und qualitätsgesichertes Wissen und Hilfe bei der Bewältigung einer Krebserkrankung, nicht nur über das Internetportal, sondern auch in Broschüren, am Telefon oder per E-Mail. Der Krebsinformationsdienst wird aus öffentlichen Mitteln finanziert.
  • www.patientenberatung.de
    Die Unabhängige Patientenberatung ist eine gemeinnützige Einrichtung mit dem gesetzlichen Auftrag in gesundheitlichen und gesundheitsrechtlichen Fragen qualitätsgesichert und kostenfrei zu informieren und zu beraten. Die Patientenberatung wird gemäß einer Vereinbarung zwischen dem Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherung und der Sanvartis GmbH durch die gemeinnützige UPD Patientenberatung Deutschland gGmbH als Träger geführt.
  • www.patienten-information.de
    Das gemeinsame Portal von Bundesärztekammer und Kassenärztlicher Bundesvereinigung wird vom Ärztlichen Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) betreut. Das Portal bereitet aktuelle medizinische Fachinformationen verständlich auf.
  • www.verbraucherzentrale.de
    Das Portal informiert über zahlreiche verbraucherrelevante Themengebiete und stellt auch viele Informationen zum Gesundheitsbereich zur Verfügung. Die deutschen Verbraucherzentralen sind gemeinnützige, auf Landesebene organisierte Vereine, die sich im staatlichen Auftrag dem Verbraucherschutz widmen und Beratungsleistungen erbringen.
  • www.washabich.de
    Die gemeinnützige GmbH „Was hab’ ich?“ – ein Kooperationspartner der R+V BKK – bietet Patienten an, mit der ehrenamtlichen Unterstützung von Medizinern ärztliche Befunde in eine allgemeinverständliche Sprache zu übertragen. Patienten sollen so eine größere Gesundheitskompetenz erlangen und die Arzt-Patienten-Kommunikation verbessert werden.