Selbsthilfeförderung

Der R+V BKK ist es ein wichtiges Anliegen, Selbsthilfegruppen zu unterstützen. Wir schätzen die Eigeninitiative der Mitglieder und fördern Projekte mit Gesundheitsbezug durch fest definierte Fördermittel, die jährlich angepasst werden. Das Gesamtbudget kommt Selbsthilfeprojekten (krankenkassenindividuelle Förderung) und der Gemeinschaftsförderung (Pauschalförderung) zu Gute.

Ab 2019 führt die R+V BKK alle finanziellen Mittel an zentrale Stellen ab. Unsere Pauschalförderung erhält der BKK Landesverband Süd, die Mittel für Projektförderungen gehen an den BKK Dachverband e.V. Wir bitten deshalb um Verständnis, dass wir ab 2019 keine Anträge auf individuelle Förderung entgegennehmen und bearbeiten können.

Auf den Internetseiten des GKV-Spitzenverbandes finden Sie den Leitfaden zur Selbsthilfeförderung und Übersichten zu Ansprechpartnern.

Info-Tipp

Unter www.nakos.de bietet die NAKOS Interessierten Kontaktmöglichkeiten zu bundesweit tätigen Selbsthilfeorganisationen, zu örtlichen Selbsthilfekontaktstellen und – bei seltenen Erkrankungen und Problemen – zu Gleichbetroffenen.

Selbsthilfegruppen aus Hessen, die eine Projektförderung beantragen möchten, wenden sich bitte an die Arbeitsgemeinschaft GKV Selbsthilfeförderung Hessen oder an das Angebot der hessischen Selbsthilfe-Kontaktstellen. Hier erhalten die Gruppen auch die notwendigen Antragsunterlagen und Informationen.