Disease-Management-Programme (DMP)

Leiden Sie an Asthma bronchiale, Brustkrebs, COPD, Diabetes mellitus oder KHK? Dann sollten Sie an unseren speziellen BKK MedPlus-Programmen teilnehmen. Die Teilnahme ist freiwillig, kostenlos und bietet Ihnen viele Vorteile!

Optimale Versorgung für chronisch Erkrankte

Ziel von BKK MedPlus ist die nachhaltige Verbesserung der Behandlung von chronisch kranken Menschen, indem die Versorgung nach gesicherten, aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen erfolgt und die Zusammenarbeit der behandelnden Stellen (Hausarzt, Facharzt, Krankenhaus etc.) optimiert wird. Durch Schulungen lernen sie mit ihrer Erkrankung so umzugehen, dass ihr Leben so wenig wie möglich eingeschränkt wird.

Teilnehmen können Versicherte mit:

  • Asthma bronchiale
  • Brustkrebs
  • Diabetes mellitus Typ I
  • Diabetes mellitus Typ II
  • COPD und/oder
  • KHK

Falls Sie chronisch krank sind und noch nicht an unserem BKK MedPlus-Programm teilnehmen, melden Sie sich bitte bei uns! Wenn Sie Fragen haben oder weitere Informationen wünschen – wir beraten Sie gerne.

Auf Wunsch stellen wir Ihnen Verzeichnisse über die an den Programmen teilnehmenden Ärzte und Krankenhäuser zur Verfügung.

App: BlutdruckDaten

Für Teilnehmer der Programme Diabetes mellitus Typ I und II sowie KHK bieten wir einen digitalen Blutdruckpass an. Diesen können Sie bequem im jeweiligen App-Store unter BlutdruckDaten herunterladen. Für weitere Informationen wenden Sie sich gerne an unser DMP-Team unter 0611 99909-450.

BlutdruckDaten im App Store (iPhone/iPad)

BlutdruckDaten in Google Play (Android)

Patientenleitlinien

Das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) hat zu verschiedenen chronischen Erkrankungen und Begleiterkrankungen Nationale VersorgungsLeitlinien (NVL) erstellt.

Hierbei handelt es sich um systematisch entwickelte, wissenschaftlich begründete und praxisorientierte Entscheidungshilfen für die angemessene ärztliche Vorgehensweise bei speziellen gesundheitlichen Problemen. Patientenversionen ärztlicher Leitlinien unterstützen Betroffene bei Entscheidungen zur Früherkennung, Diagnostik oder Therapie ihrer Erkrankung.

Qualitätsbericht 2017

Bis zum 31.12. veröffentlicht die R+V BKK jährlich einen Bericht darüber, welche Qualitätssicherungsmaßnahmen im vorangegangenen Jahr im Rahmen der Disease-Management-Programme – kurz: DMP – durchgeführt wurden. Damit möchten wir unsere Kunden dabei unterstützen, bestimmte Qualitätsziele zu erreichen und aktiv an der Behandlung mitzuwirken. Die Qualitätssicherungsmaßnahmen leiten sich aus den Informationen ab, die wir aus den Dokumentationsbögen vom Arzt erhalten. So werden beispielsweise Diabetiker an den jährlichen Augenarztbesuch erinnert, wenn aus den vorhandenen Daten hervorgeht, dass dies bislang noch nicht geschehen ist. Teilnehmer mit einer Herzerkrankung werden über die Relevanz eines normotonen Blutdrucks informiert, wenn aus der Dokumentation hervorgeht, dass eine Hypertonie vorliegt, Asthmatiker erhalten Informationen und Tipps zum Verhalten bei akuten Atemnotsituationen und vieles mehr.

Weiterhin erinnert die R+V BKK ihre DMP-Teilnehmer an die regelmäßigen Arztbesuche, wenn eine fehlende Dokumentation darauf hindeutet, dass evtl. ein Arztbesuch versäumt wurde.

In welchem Umfang diese und andere Maßnahmen im Jahr 2017 vorgenommen wurden, können Sie aus den diagnosespezifischen Qualitätssicherungsberichten entnehmen.

Bei Fragen stehen wir Ihnen natürlich gerne unter unserer kostenfreien Service-Hotline wie gewohnt zur Verfügung.