Gesundheits-Checkup

Ab 35 Jahren können sich Männer und Frauen alle drei Jahre einem Gesundheits-Checkup unterziehen. Versicherte zwischen 18 und 34 Jahren haben Anspruch auf einen einmaligen Check-up.

Im Rahmen der Gesundheitsuntersuchung werden gesundheitliche Risiken und Belastungen erfasst und bewertet, um Erkrankungen rechtzeitig vorbeugen zu können (beispielsweise Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Nierenerkrankungen und Diabetes).

Details:

  • Erhebung der Krankengeschichte
  • Gründliche körperliche Untersuchung
  • Blutuntersuchung (Gesamtcholesterin, LDL-Cholesterin, HDL-Cholesterin, Triglyceride, Bestimmung des Blutzuckers)
  • Urinuntersuchung (Eiweiß, Glucose, Erythrozyten, Leukozyten und Nitrit)
  • Ärztliches Gespräch über die individuellen Neigungen zu bestimmten Krankheiten
  • Überprüfung des Impfstatus
  • Einmalig für Männer ab 65 Jahren: Ultraschalluntersuchung zur Früherkennung von Bauchaortenaneurysmen

Hinweis: Der einmalige Check-up für Versicherte zwischen 18 und 34 Jahren sieht keine Urinuntersuchung vor. Eine Blutuntersuchung wird in dieser Altersgruppe nur bei entsprechendem Risikoprofil durchgeführt.